Aktuelle Meldungen

Wir suchen Mädchen und Jungen im Alter von 7-10 Jahren, die mit dem Faustball beginnen wollen.

Wer neugierig ist und mal reinschnuppern möchte, hat jeden Dienstag von 17 - 18 Uhr die Möglichkeit im Faustballstadion vorbei zu kommen und ein Probetraining mitzumachen!

Die Bambini Gruppe wird von Bianca Reutter geleitet, die selbst aktiv in unserer Frauenmannschaft spielt (Schwabenliga / 2. Bundesliga).

Aktuelle Faustball-Ergebnisse                                                                                                                     

Die aktuellsten  Ergebnisse und Tabellenplätze gibt es unter faustball-ergebnisse.de

 

Für die Feldrunde 2017 sind folgende Mannschaften gemeldet: 1 x A-Jugend weiblich, 2 Frauenteams (in der Landesliga und Schwabenliga) natürlich das bewährte Männer 45-Team in der Verbandsliga. 

Feldtraining

Ab Mitte April wird wieder im Faustballstadion (Jahnstraße) trainiert:

Mo 18.00    A-Jugend weiblich
Mo 19.15   M45 VL

Di   17.00   Bambinis 7-12-jährige (einfach vorbeikommen & schnuppern)
Di   18.00   Frauen SL

Mi  18.00    Männer GL, Frauen LL in Kooperation mit dem VfB

Do 18.00   A-Jugend weiblich                    

Fr  18.00   Faustball-Café immer im 1. Freitag im Monat. Training für alle Freunde & Interessierte des
                  Faustballs (Eltern, Passive, Aktive, Ehemalige, Veteranen, uvm.)

 

 

Für die Hallenrunde 2016/2017 sind gemeldet: zwei Mannschaften in der Jugend (w) sowie unser Frauenteam erstmalig in der 2. Bundesliga!!! Bei den Männern ist am Start, eine neu gegründete Gauliga- Mannschaft  und natürlich das bewährte Männer 45- Team in der Verbandsliga.

Hallentraining

Ab Ende September/Anfang Oktober wird wieder in der Halle am Gymnasium trainiert:

Mo 18.30 - 20.00 Männer GL

Do 18.00 - 19.15 Jugend weiblich                    

Do 19.15 -  20.30 Frauen 2. BL       

Do 20.30 - 21.45 Männer 45VL

 

 

Für die Feldrunde 2016 gemeldet sind drei Mannschaften in der Jugend w, ein Frauenteam in der Schwabenliga, eine Gauliga- Mannschaft und natürlich das bewährte Männer 45-Team in der Verbandsliga. 

 

Feldtraining

Ab Mitte April wird wieder im Faustballstadion (Jahnstraße) trainiert:

Mo 18.00    A / B-Jugend weiblich
Mo 19.15   MK 45 VL

Di   17.00   Bambinis 7-10-jährige / *neu*  einfach vorbeikommen & schnuppern
Di   18.00   Frauen SL

Do 16.15   Jugend und GL
Do 18.00   A / B-Jugend weiblich                    

Fr  18.000  Frauen SL

 

 

 

 

 

 

Für die Hallenrunde 2015/2016 gemeldet sind drei Mannschaften in der Jugend w, ein Frauenteam in der Schwabenliga, eine Gauliga- Mannschaft und natürlich das bewährte Männe 45- Team in der Verbandsliga.

Hallentraining

Ab Ende September/Anfang Oktober wird wieder in der Halle am Gymnasium trainiert:

Mo 18.30 - 20.00 B-Jgd/ Frauen SL (1.Training: 28.9.)

Do 18.00 - 19.00 Jugend weiblich                    

Do 19.00 - 20.00 Frauen SL       

Do 20.00 - 21.45 Männer 45VL und GL

 

Frauenteam schafft den Aufstieg!

Wir gratulieren den Frauen zum ersten Platz und zum Aufstieg in die Schwabenliga. Mit einer konstant guten Leistung starteten die Frauen erfolgreich gegen Unterhaugstett und ließen in den weiteren Spielen nichts anbrennen! Spielerinnen: Pia, Sarah, Melle, Sandra, Mone, Bibi, Kathrin, Svenja, Jenny.
Großes Dankeschön an Trainer Dirk, die Zuschauer und an die Firma Sommer & Eisele!

Frauen LL groß

 

 

Frauen Landesliga auf Platz 1!

Wir gratulieren den Frauen zum Meister der Landesliga Süd. Super Erfolg Mädels! Spielerinnen: Svenja Bößmann, Jenny Bößmann, Pia Kilian, Sarah Heider, Kathrin Kruspel, Simone Vetter, Sandra Frank, Melle Drexler, Bibi Reutter. Trainer der Mädels Dirk Bößmann

 

A-Jugend weiblich

Beim Spieltag in der Zwischenrunde konnte die A-Jugend weiblich sehr gut mithalten und musste nur wegen ein paar unnötiger Eigenfehler Punkte lassen. Die 4:6 Punkte sind eine super Leistung und können sich sehen lassen.

Weil- NLV Vaihingen 2:0

Weil-Zainen 1:1

Weil-Grafenau 1:1

Weil-Calw 0:2

Weil-Schwieberdingen 0:2 

Spieler: Manuela Lemke, Verena und Teresa Willburger, Alina Braun und Nene Frey.

 

Männer 45 Verbandsliga: Meister!

Beim letzten Spieltag in Stuttgart- Rohr holte unsere M45- Mannschaft den Sieg in der Verbandsliga und damit die Württembergische Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Während der Runde im Einsatz: Michael Schöneck, Rolf Schlotter, Oliver Wöhl, Klaus Walter, Rüdiger Leopold, Rolf Haug und Markus Weber.

 

27. 6. 2015

Bezirksmeisterschaften in Ochsenbach

Der erste Sieg für unsere B Jugend!

Der letzte Spieltag der Bezirksmeisterschaft brachte für unsere neu gebildete B- Jugend- Mannschaft den ersten Sieg. Wieder musste die Mannschaft nach einem verletzungsbedingten Ausfall mit zwei Mädchen im Jungenfeld antreten. Wiederum schaffte man wie in Lindau ein Unentschieden (gegen Ochsenbach). Und das Team steigerte sich weiter, so dass man sogar  den insgeheim erhofften ersten Sieg (gegen Stubersheim) einfahren konnte.

Leider blieben weitere Erfolge durch unkonzentriertes Agieren und Unerfahrenheit unseren Jungs und Mädels verwehrt. Aber eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den ersten Spielen war klar zu verzeichnen. Damit belegt das junge und erst seit Ende April aufgebaute Team in einem Feld von acht Mannschaften einen sehr beachtlichen 5.Tabellenplatz bei den Bezirksmeisterschaften.

Es spielten:

Sören, Jan, Valentino, Marcel (verletzt ausgefallen), Ronja, Giulia, Luisa, Isabelle.

 

Trainingszeiten Feld
Montag
18.00 Uhr Jugend w., 19.00 Uhr MK 45 u. MK I GL
Dienstag
19.00 Uhr Frauen
Mittwoch
19.00 Uhr freies Balltraining
Donnerstag
16.15 - 17.45 Uhr B-Jugend m, 18.00 - 19.30 Uhr A- u. C-Jugend w
Freitag
19.00 Uhr MK I GL in Malmsheim

 

Feldrunde 2015

Für die Feldrunde 2015 hat die Abteilung die folgenden Mannschaften gemeldet:

Männer 45 Verbandsliga, Männer 1 Gauliga, Frauen 1 Landesliga, A-Jugend weiblich, B-Jugend weiblich, B-Jugend männlich (Kooperation mit dem VfB Stuttgart, Jungen u. Mädchen)

 

Feldrunde nach den ersten Spieltagen

M45 VL Platz 1: Beim Heimspieltag gab es am ersten Termin der Endrunde der Verbandsliga für Weil der Stadt fünf Siege in fünf Spielen. Damit liegt die Mannschaft natürlich auf Platz 1 der Tabelle, vor Ochsenbach und Stuttgart. Für Weil der Stadt am Ball: Michael Schöneck, Rolf Schlotter, Klaus Walter, Markus Weber und Rolf Haug.

LL Frauen Tabellenplatz 3

M1 Gauliga Tabellenplatz 7

U18 w Tabellenplatz 4

U16 w Tabellenplatz 4

U16 m Tabellenplatz 5

 

 

SDM U16 in Bad Liebenzell:

Südd. Meisterschaft B-Jugend m. und w.
Bei der männlichen B-Jugend handelt es sich um die SG Weil der Stadt/Unterhaugstett. Gespielt wurde in der Sporthalle Bad Liebenzell. Teilnehmer B-Jgd. m.: TV Vaihingen/E, Spvgg Weil der Stadt, TV Augsburg, SV Kubschütz, TV Segnitz, SSV Heidenau, TSV Calw, NLV Vaihingen.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der U16 SDM 2015 in Bad Liebenzell,

wir hoffen, dass Ihr alle wieder gut nach Hause gekommen seid und möchten uns bei Euch auf diesem Weg nochmals bedanken. Es waren durchweg faire Spiele und zum Glück sind alle verletzungsfrei geblieben, bzw. schon seit Sonntag wieder auf dem Weg der Besserung.

Euer TVU        (Fotos sind auf der Homepage des TV Unterhaugstett zu finden)

 Ergebnis B-Jgd m:  1.Vaihingen/Enz  2.Calw  3.Segnitz

Ergebnis B-Jgd w:  1.Segnitz  2.Calw  3.Herrnwahlthann

 

Hallenrunde 2014/15

Die aktuelle Tabellensituation Mitte Januar:

Männer 45 Verbandsliga: 1.Ochsenbach, 2.Weil der Stadt, 3.Stuttgart

Männer 1 Gauliga: 1.Grafenau 3, 2.Grafenau 4, 3.Böblingen, 7.Weil der Stadt

Frauen 1 Schwabenliga: 1.Stammheim, 2.Trichtingen, 3.Friedrichsh., 5.Weil der Stadt

Frauen 2 Landesliga (s. Foto unten): 1.Weil der Stadt, 2.Vaihingen/E 2, 3.Ditzingen

LL Frauen 15 groß 2

Nach der Vorrunde liegt die M45-Mannschaft mit 8:0 Punkten souverän auf dem 1. Platz in der Gruppe. Die Endrunde bestreiten zusammen mit Weil der Stadt dann Ochsenbach, Stuttgart, Ulm, Freiberg und Kirchheim.

Mit 7:5 Punkten liegen die Frauen in der Schwabenliga auf einem guten 4.Tabellenrang, das Team in der Landesliga belegt sogar den ersten Platz.

Die M1-Mannschaft hat als Zwischenstand mit 2:8 Punkten einen 6.Rang in der Gauliga zu vermelden.

Die Termine der nächsten Spieltag erscheinen im Amtsblatt.

 

Feldrunde klingt mit Erfolgen der weiblichen Jugend aus!

Tolle Neuigkeiten von unserer Mädchen-Mannschaft „Systemfehler“. Das Team macht dermaßen viel Spaß, die Mädchen sind so engagiert wie kaum ein anderes aus Weil.
Die Mädchen haben Samstag, 20.9. beim Jedermann-Turnier in Malmsheim gespielt, sind danach direkt nach Zainen gefahren und haben dort ebenfalls am Jedermann-Turnier teilgenommen.
Am Samstag darauf (27.9.) waren sie wieder unterwegs zum Turnier in Dennach, wo sie den ersten Pokal für den 3. Platz erreichen konnten. Eine Superleistung. Herzlichen Dank auch an Geli, die die Mädchen betreut und gefahren hat.

 

Systemfehler

Hallentraining

1. Hallentraining am Donnerstag, 18.9., Gymnasiumsporthalle:
18-19.00 Uhr Jugend weiblich
19-20.15 Uhr Frauen
20.15-22.00 Uhr Männer

1. Training nach den Ferien - Jugend weiblich
Wir starten mit unserem Hallentraining am 18.09.2014.
Training ist dann wie gewohnt von 18:00 -19:00 Uhr.
Wenn das Wetter mitmacht treffen wir uns davor noch zum Warmlaufen im Wald.
(Info hierzu bekommt ihr dann aber noch von mir!)

LG Ramona

 

5

 

Kooperation Schule - VereinIMG 0704Faustballprojekt am Kepler- Gymnasium
Zum Ende des Schuljahres ergab sich für die Achtklässler der Würmtalschule Merklingen, teilweise in der B-Jugend der Faustballabteilung aktiv,  die Möglichkeit, zusammen mit ihrem Klassenlehrer am Johannes- Kepler- Gymnasium im Rahmen der dortigen Projekttage ein Angebot zum Thema Faustball zu gestalten. An zwei Tagen wurden in der Halle am Gymnasium und auf dem Rasenplatz der Faustballabteilung Weil der Stadt Schüler und Schülerinnen der Klassen 8, 9 und 10 in die Sportart Faustball eingeführt. 20 Gymnasiasten kamen so an zwei bewegungsreichen Vormittagen mit dem Turnspiel Faustball in Kontakt, unterstützt von 12 Werkrealschülern aus Merklingen.
Nach etwas zögerlichem Anfang auf beiden Seiten waren im sportlichen wie auch im sozialen Bereich erstaunliche Fortschritte festzustellen - der Kooperation darf daher ein großer Erfolg attestiert werden.

Bären siegen beim Jedermannturnier

Wieder haben es die Bären geschafft, wenn auch knapp. Ohne Vorbereitung konnte sich das Team der Narrenzunft gegen eine fleißig trainierende Frauenmannschaft, bestehend aus vielen ehemaligen Aktiven, den Steckis und einer Mannschaft der Würmtalschule durchsetzen - Respekt!

4

Frauen in der Landesliga auf P4, Männer auf P5

Unser Frauenteam hat die Landesliga auf einem der vorderen Plätze abgeschlossen, nämlich auf Rang4 hinter Stammheim, Vaihingen und Gärtringen. Die Männermannschaft schaffte in der Gauliga Stuttgart West den 5.Tabellenrang hinter Vaihingen, Grafenau, Böblingen und Dagersheim.

M45 Württembergischer Vizemeister

Die Männer 45- Mannschaft hat die zurückliegende Feldrunde in der Verbandsliga auf dem 2.Platz und damit als Vizemeister hinter Ochsenbach und vor dem VfB Stuttgart abgeschlossen. Auf die mit dieser Platzierung mögliche Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften hat die Mannschaft allerdings verzichtet. Erst in der Halle soll wieder Vollgas gegeben werden.

Start in die Feldrunde geglückt

Dem M45- Team gelang beim ersten Spieltag der Feldrunde 2014 in Veringendorf mit fünf Siegen aus fünf Spielen ein optimaler Start, Tabellenplatz 1 ist die logische Folge. Auch die Damen sind ganz gut in die Gänge gekommen, ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage führen hier zum 3.Tabellenplatz in der Landesliga.

Deutsche Meisterschaft Männer 45 in Duisburg

An den Erfolg vom Vorjahr- in Berlin war überraschend der zweite Titelgewinn gelungen- konnte die Mannschaft in Duisburg zwar nicht ganz anschließen, ein fünfter Platz beweist aber trotzdem, dass Michael Schöneck, Rolf Schlotter, Klaus Walter, Oliver Wöhl, Rüdiger Leopold und Michael Kühfuß weiterhin zur deutschen Spitze in der Altersklasse zählen.

Siegerliste M 45 Faustball Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 2014

29./30.03.14 TKD Duisburg

1. SV Moslesfehn

2. MTV Rosenheim

3. ETV Hamburg

4. TV Ochsenbach

5. Spvgg Weil der Stadt

6. TV Wünschmichelbach

7. TSV Uetersen

8. TuS Oggersheim

9. TKD Duisburg

10. DJK Süd Berlin

 

Süddeutsche Meisterschaft der Männer 45 in Weil der Stadt

Weil der Stadt holt die Vizemeisterschaft

SDM M45 2014 Weil der StadtSDM M45 2014 RosenheimSDM M45 2014 Ochsenbach

W.d.St.  Platz 2              Rosenheim  Platz 1                  Ochsenbach  Platz 3

Am Wochenende 22./23.2. fand in der Gymnasiumsporthalle in Weil der Stadt die Süddeutsche Meisterschaft der Männer 45 statt. Die Mannschaft des Gastgebers zählte neben Ochsenbach und Rosenheim zu den Favoriten und strebte eine Treppchenplatzierung an, denn die drei besten Mannschaften des Turniers qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft in Duisburg.

Teilnehmende Mannschaften waren: MTV Rosenheim, TuS Aschaffenburg, Spvgg Weil der Stadt, SV Kubschütz,   TV Ochsenbach, VfB Stuttgart und NHV Schweinfurt.

Weil der Stadt spielte mit (Foto v.l.n.r.) mit Michael Kühfuß, Rüdiger Leopold, Rolf Schlotter, Oliver Wöhl, Klaus Walter und Michael Schöneck und das erfolgreich. Relativ sicher und souverän wurde das Halbfinale gegen Ochsenbach erreicht, dort aber musste die Mannschaft den ersten Satz etwas überraschend klar abgeben- Stille in der Halle. Deutliche Worte von Schlagmann Michael Schöneck schienen aber die Truppe aufgeweckt zu haben, denn im zweiten Satz konnte man gegenhalten und den 1:1- Ausgleich erzielen. Mit dem Erfolg im dritten Durchgang schaffte Weil der Stadt dann tatsächlich den zunächst nicht mehr erwarteteten Einzug ins Finale gegen Rosenheim. Die Bayern aber waren mit Armin Held am Schlag zumindest an diesem Tag nicht zu besiegen, der Titel des Süddeutschen Meisters ging deshalb verdient nach Rosenheim. Die Vizemeisterschaft für Weil der Stadt ist jedoch absolut als Erfolg zu werten, schließlich hatte man gegen Ochsenbach während der Hallenrunde nicht immer gut ausgesehen und überdies war Platz 2 gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Duisburg. Ochsenbach holte sich im kleinen Finale den 3.Platz gegen einen überraschend stark aufspielenden VfB Stuttgart (Satzgewinn gegen Rosenheim u. gegen Ochsenbach), auch damit ist die Qualifikation für die DM geschafft.

Süddeutsche 2013 Halle 1

1. Rosenheim

2. Weil der Stadt

3. Ochsenbach

4. Stuttgart

5. Aschaffenburg

6. Schweinfurt

7. Kubschütz

 

Weitere Infos auch unter „faustball regionalgruppe süd“ im Internet.

 

Hallenrunde 2013/14

Die Frauen haben mit den ersten Spieltagen der Schwabenliga den Start der Hallenrunde für die Faustballabteilung markiert, gefolgt von den Männern mit der Teilnahme am Turnier in eigener Halle (s.u.) und dem Spieltag in Malmsheim (Tabellenplatz 7 u. 8 für Weil 1/2), dazu kommt die weibliche Jugend A. Während hier und da erste Erfolge noch auf sich warten lassen, hat das Männer 45- Team beim Spieltag in Weil der Stadt die volle Ernte eingefahren- vier Spiele, vier Siege und vorübergehend Tabellenpaltz 1. Nach Abschluss der Endrunde steht dieM45-Mannschaft auf dem2.Tabellenplatz hinter Ochsenbach; damit ist Weil der Stadt Vizemeister.

Nächstes Highlight für die 45er um Schlagmann Michael Schöneck ist die Süddeutsche Meisterschaft am 22./23.Februar in Weil der Stadt, ein "Heimspiel" also. Hier wird es dann um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gehen.

RtzeIMG 0167

 

Aktiventurnier am 3.11.13

Ein Erfolg war das erstmals ausgerichtete Aktiventurnier am 3.November in der Gymnasiumsporthalle. Sechs Teilnehmer (Stammheim, Magstadt, Kleinvillars, Grafenau, Weil der Stadt, SG Weil der Stadt- Unterhaugstett) hatten gemeldet und obwohl das Leistungsvermögen recht unterschiedlich war, gab es interessante und spannende Spiele zu sehen. Am Ende hatte Magstadt verdient die Nase vorne, gewonnen hatten aber alle, nämlich an Wettkampferfahrung für die kurz darauf beginnende Hallenrunde. Die beiden Teams aus Weil der Stadt konnten bei der Vergabe der vorderen Plätze noch nicht mitreden. Der 1.Mannschaft fehlte es trotz der großen Fortschritte, die in den letzten Monaten gemacht werden konnten, noch etwas an Konstanz, der Spielgemeinschaft Weil- Unterhaugstett an Erfahrung (vier Spieler aus der 8.Klasse der Würmtalschule, erst ein Jahr dabei). Achtbar geschlagen haben sich aber beide Teams! Ein Dankeschön geht an die Organisatoren Roland Buhl und Dirk Bößmann und an unser bewährtes Bewirtungsteam.

GL- Turnier 13 bfaustball wds 80 bilder 035faustball wds 80 bilder 044

 

Deutsche Meisterschaft Männer 45: Weil der Stadt holt Bronze

DM M45 Feld 13- 2

Im 1.Spiel gegen NHV Schweinfurt lief es bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Wiesental gleich sehr passabel: 2:0 Sätzen für Weil der Stadt.
Im nächsten Match gegen Weisel musste der 3.Satz die Entscheidung bringen. Leider hielt das Weiler Hoch nicht an, folglich ging das Spiel mit 1:2 Sätzen verloren.
Im 3. Spiel gegen Kaulsdorf fand die Mannschaft wieder zur Normalform zurück und gewann souverän mit 2:0.
Auch das letzte Gruppenspiel gegen Leverkusen wurde mit 2:1 Sätzen gewonnen; als Gruppenzweiter wurde damit die Vorrundeabgeschlossen und der erste Gegner am Sonntag hieß ETV Hamburg, einer der Titelfavoriten. Der Spielverlauf erinnerte immer wieder an vergangene Partien gegen die Hanseaten. Der 1.Satz ging an Hamburg mit 8:11, der 2.Satz war ein richtiger Krimi, der letztlich mit 15:13 an Weil ging. Somit musste mal wieder der 3.Satz entscheiden.Schließlich ging durch einen Eigenfehler der Hamburger auch dieser Satz und damit das Spiel an Weil der Stadt.
Nun wartete das Halbfinale gegen Ochsenbach und auch jetzt musste ein 3.Satz die Entscheidung bringen. Leider konnten man dann Ochsenbach nicht mehr genug entgegensetzen. Der Gegner war einfach frischer und hatte auch aus teilweise unmöglichen Bällen noch Punkte gemacht.

Im Spiel um Platz 3 hatten man es nochmals mit Weisel zu tun und erneut musste ein dritter Satz die Entscheidung bringen. Dieser Satz ging verdient mit 11:4 an Weil und damit war die Bronzemedaille gesichert.
Im anschließenden Endspiel hatte Leichlingen gegen Ochsenbach keine Chance und verlor 2:0.
Resümee: ein sehr erfolgreiches Wochenende mit dem erreichten 3.Platz.

Jedermannturnier 2013

Stecki

15 Mannschaften hatten für unser traditionelles Jedermannturnier am 20.Juli gemeldet, darunter wie immer etliche Teams der Narrenzunft, Firmen-, Freizeit- und auch Schulmannschaften. Erwähnenswert aus diesem Kreis ist eine reine Mädchenmannschaft (Systemfehler) und die mit 13 Jahren Durchschnittsalter jüngste Truppe der Würmtalschule Merklingen. Für eine Platzierung ganz vorne reichte es allerdings nicht, denn die bekannten Größen verstärken sich in der Regel mit dem einen erlaubten aktiven Spieler und haben darüberhinaus über Jahre hinweg Erfahrung beim Jedermannturnier sammeln können. Als Aktiver wurde jeder gewertet, der noch in einer Faustballrunde antritt oder früher im Besitz eines Spielerpasses war- diese Regelung war bekannt und wurde von fast allen beachtet, wenn nicht, legte die Turnierleitung berechtigterweise ihr Veto ein. Unangreifbar war nicht nur in dieser Hinsicht das am Ende siegreiche Team der Steckis, das mit DM- Sieger Rolf Schlotter sehr souverän aufspielte und genauso fair wie konzentriert den Pokal für P1 abgriff. Gratulation! Ein Dankeschön geht an alle Helfer und vor allem an Organisator Michael Schöneck, der das Turnier zusammen mit Michael Engel wie immer reibungslos über die Bühne brachte.

1. Steckentäler 3

2. Hansa Schraubstock

3. Steckentäler 1

4. Aquarium

5. Steckentäler 2

6. Knappe Sache

 

Feldrunde 2013

M45 Süddeutscher Meister

Als einer der Favoriten an den Start gegangen, als Titelträger heimgekommen. Optimal verliefen die Süddeutschen Meisterschaften der Altersklasse Männer 45 für das Team aus Weil der Stadt. Selbst gegen den leicht favorisierten Dauerrivalen Ochsenbach gelang ein Sieg und damit ein souveräner Durchmarsch zum Titel. Damit haben sich Michael Schöneck, Rüdiger Leopold, Klaus Walter, Rolf Schlotter, Oliver Wöhle und Michael Kühfuß zugleich für die Deutschen Meisterschaften der Senioren qualififziert.

Jeweils zwei männliche und weibliche Jugendmannschaften gingen für Weil der Stadt in die Feldrunde 2013, dazu kam das Männer 1- Team, das nahezu deckungsgleich mit der A- Jugend ist; und natürlich traten auch die Frauen ebenso wieder in der Verbandsliga an wie die bewährte M 45- Mannschaft. In der C- Jugend männlich konnte sogar ein zweites Team an den Start gehen und die Runde gleich mit der Bezirksvizemeisterschaft abschließen- Respekt! Diese Mannschaft geht aus der Kooperation mit der Würmtalschule Merklingen hervor. Der Jugendbereich zeigt sich also nach wie vor stark aufgestellt, was nach dem recht unglücklichen Verlauf der Hallensaison bei den Aktiven besonders erfreulich ist, denn hier waren erneut Abgänge zu verzeichnen (Patrick Maurer/Florian Weigend nach Unterhaugstett; 2.M45 nicht mehr gemeldet).

 

Weil der Stadt ist Deutscher Meister

Bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse Männer 45 in Berlin holen die Weil der Städter Faustballer den Titel.

Als Zweiter der Süddeutschen Meisterschaften vor drei Wochen zählt Weil der Stadt zwar zum erweiterten Kreis der Favoriten, dass es am Ende dann aber tatsächlich zum Titel reichen würde, konnte selbst nach der Vorrunde noch nicht unbedingt erwartet werden. Denn gleich im ersten Spiel geht es gegen den Titelanwärter Hamburg und das hier erzielte Unentschieden zeigt schon die Ausgeglichenheit im Feld. Nur knapp setzt sich die Mannschaft dann gegen den Ausrichter Berlin durch, ein Unentschieden hätte ein Aufeinandertreffen mit dem starken Top- Favoriten Ochsenbach bedeutet. So aber müssen die Hanseaten gegen die Titelverteidiger ran und etwas überraschend setzt Hamburg sich hier durch. Weil der Stadt, durch die knappen Vorrundenspiele nun hellwach und hochkonzentriert, setzt sich souverän (11:5/11:8)gegen Leichlingen durch, womit die Finalteilnahme gesichert ist.

Erneut heißt der Gegner hier Hamburg und der erste Satz, mit 3:11 verloren, lässt nicht unbedingt Meisterschaftshoffnungen aufkeimen. Doch Weil der Stadt besinnt sich seiner Fähigkeiten und kann sich, nun mit eigenem Ball, deutlich steigern; Ergebnis 11:6. Ein dritter Durchgang muss die Entscheidung um den Meistertitel bringen und auch hier dürfen sich zunächst die Hamburger, die nun verstärkt den Weil der Städter Hauptangreifer Michael Schöneck anspielen, Hoffnung machen. Stand beim Seitenwechsel: 6:5 für Hamburg. Doch auch das Angriffsspiel über Klaus Walter bringt den Männern aus der Keplerstadt Punkte und selbst Abwehrspieler Rolf Schlotter vermag mit einem kurz gespielten Ball einen Vorteil für seinen  Mannschaft zu erzielen. Dann fehlt noch ein Ball, Mittelmann Klaus Walter stellt perfekt, Michael Schöneck hat dadurch alle Möglichkeiten und seine Entscheidung für den wieder kurz gespielten, für Hamburg unerreichbaren Ball bringt den Titel nach Weil der Stadt (3:11/ 11:7/ 11:8).

 

Endstand

1. Spvgg Weil der Stadt

2. ETV Hamburg

3. TV Ochsenbach

4. Leichlinger TV

5. TV SW-Oberndorf

6. Berliner Turnerschaft

7. SG Stern Kaulsdorf

8. TSG Tiefenthal

9. DJK Süd Berlin

Rüdiger Leopold, Markus Weber, Michael Schöneck, Michael Kühfuß (hintere Reihe von Links nach rechts), Rolf Schlotter, Klaus Walter und Oliver Wöhl (v.v.l.n.r.) holten sich vor Hamburg ihren zweiten Meistertitel in der Altersklasse. Gratulation.

DM_Mnner_45_2013_a

Kooperation Schule und Verein

Schon seit längerer Zeit ist die Abteilung in Kontakt mit den weiterführenden Schulen der Gemeinde, was sich bisher vor allem an der Teilnahme verschiedener Schulmannschaften beim Jedermannturnier gezeigt hat. Schön wäre es natürlich, wenn auf diesem Wege aktive Spieler gewonnen werden könnten. Aktuell trainieren fünf Schüler der Würmtalschule Merklingen im Rahmen der Kooperation Schule und Verein in der Gruppe von Thomas Helber mit.

 

Hallenrunde 2012/13

Aktuelle Informationen und Endstände zur zurückliegenden Hallenrunde gibt`s unter den Rubriken Wochenblattberichte/Mannschaften und im Internet unter faustball-ergebnisse.de

Die 1.Männer 45 (Fotos unten) und die Frauen sind in ihren Ligen vorne mit dabei und damit die Aushängeschilder der Abteilung; Kredit verspielt hat leider die 1.Mannschaft der Männer und auch die 2.M45 musste vom Spielbetrieb abgemeldet werden (s.a. Wochenblattberichte und Mannschaften).

Die 1.M45 startete Anfang März bei den Süddeutschen Meisterschaften in Kubschütz und holte sich neben der Vizemeisterschaft hinter Ochsenbach auch gleich die Qualifiaktion für die DM in Berlin. Süddeutscher Meister ist bereits Abteilungsleiter Roland Buhl, diesen Erfolg konnte er mit seiner Mannschaft vom VfB feiern. Doch damit nicht genug:

Roland Buhl auf Platz 3 bei der DM

Unser Abteilungsleiter Roland Buhl konnte bei der Deutschen Meisterschaft der Männer 60 in Leverkusen mit dem VfB Stuttgart den dritten Rang belegen. Nach dem Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft ist dies die bereits zweite Medaille bei einer bedeutenden Meisterschaft innerhalb kurzer Zeit für Roland Buhl. Gratulation.

Mnner_45

OliRtzeRoland_Buhl

C-Jugend männlich scheitern denkbar knapp in der Zwischenrunde

Mit dem 4.Tabellenplatz hat die C-Jugend nur knapp die Teilnahme an den Württembergischen Meisterschaften verpasst; Bericht unter Mannschaften/Jugend.

C-Jugend_Halle_12-13beakomp

Auf dem Bild, hinten v.l.n.r.: D.Jungkunz, Trainer T.Helber, C.Engel, Lukas Sprenger und C.Zimmermann und vorn: S.Jungkunz und Lars Sprenger

 

Trainingszeiten in der Gymn. Halle:

Montag 18.00-20.00 Uhr C- und B-Jugend männlich in 2/3el der Halle
Donnerstag 18.00-19.00 Uhr C- und A-Jugend weiblich
Donnerstag 19.00-20.00 Uhr A-Jugend männlich und Frauen
Donnerstag 20.00-21.45 Uhr Aktive BZL und Senioren M 45

 

IMG_1002_copy

Das Protokoll der Hauptversammlung Abt. Faustball steht ebenfalls zum Download bereit. Zu finden ist das ganze hier

Volker_2